Lernort Natur-Jugendarbeit

Seit 2016 bietet die Kreisjägervereinigung Böblingen die Möglichkeit mit der „rollenden Waldschule“, dem „LENA-Mobil“, die Natur hautnah zu erleben. Das Angebot richtet sich an Kindergärten, Schulen und andere interessierte Gruppen. Durch unsere fundierte Ausbildung und die Kenntnis unserer heimischen Tier- und Pflanzenwelt, sind wir prädestiniert für „Biologieunterricht vor Ort“.
 

Nur wer Gelegenheit bekommt, mit eigenen Augen seine Umwelt zu erkunden, wird das wirkungsvolle Zusammenspiel von Mensch und Natur erkennen und für sich selbst den Wert seiner natürlichen Umwelt erfahren. 

Wir legen großen Wert darauf, den Teilnehmern – jung wie alt – das Prinzip der nachhaltigen Nutzung zu vermitteln. 

 

Unser Ziel ist erlebnisorientiertes Lernen

Das erlebnisorientierte Lernen bei Kindern und Jugendlichen ist uns Jägerinnen und Jägern, der Kreisjägervereinigung Böblingen, besonders wichtig. Das heißt: Kinder und Jugendliche gehen im Revier unter unserer Anleitung auf Entdeckungsreise. Wir wollen mit unserer Initiative einer fortschreitenden Entfremdung des Menschen von der Natur gezielt entgegenwirken. 

Dabei lernen die Kinder und Jugendlichen nicht nur den Unterschied zwischen Reh und Hirsch, sie verfolgen Fährten vom Wildschwein, legen als Eichhörnchen Futterstrecken an und tauschen ihre Erlebnisse schließlich bei einem gemeinsamen Abschluss aus.

Auch Eltern und Lehrer nehmen neue Eindrücke mit nach Hause und sind oft erstaunt, wie viel Entspannung bereits wenige Stunden in der Natur bringen.

 

Verantwortung gegenüber WILD, WALD und MENSCH

Jäger zu sein bedeutet bei Weitem nicht nur, grün gekleidet auf einem Hochsitz Tiere zu beobachten und Wild zu erlegen! Jäger erhalten und pflegen Wildlebensräume, schützen seltene Wildarten und helfen Wildtieren in Notzeiten. Jagen ist leidenschaftlicher Auftrag in der Natur zur Erhaltung von Wild und Wald.
 

Wir Jägerinnen und Jäger jagen gerne, pflegen und entwickeln unsere Kultur und übernehmen kompetent Verantwortung. 

Wir orientieren uns an wildbiologischen Zusammenhängen, wahren die Belange von Land- und Forstwirtschaft und respektieren die Interessen aller Naturnutzer.

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt - dann treten Sie mit uns in Kontakt

Über unsere E-Mailadresse lernort-natur@kjvbb.de können Kindergärten, Schulen und allgemein interessierte Personen aus dem Landkreis Böblingen mit uns in Kontakt treten. 

In einem persönlichen Gespräch finden wir für Sie die optimale Veranstaltungsform, definieren gemeinsam die Inhalte und stecken den zeitlichen Rahmen ab.

Bitte teilen Sie uns bei der Erstkontaktaufnahme den gewünschten Veranstaltungsort, sowie die Anzahl der beteiligten Personen mit.

Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

 

Jeder kann helfen

Die Lernort-Natur-Veranstaltungen erfolgen durch ehrenamtlich tätige, explizit geschulte Jägerinnen und Jäger, welche mit viel Engagement und Einsatz in ihrer Freizeit, Kindern und auch Erwachsenen schöne Stunden und Momente in der Natur ermöglichen. Diese Leistung ist für Kindergärten, Schulen und Teilnehmer an Lernort-Natur-Veranstaltungen kostenfrei. Für die Anschaffung von Präparaten, Lehr- und Anschauungsmaterial, sowie die Ausstattung des LENA-Mobils, würden wir uns über Ihre Unterstützung freuen.

Die Spendenbeträge werden zu 100 % für die Ausstattung des LENA-Mobils und den Bereich „Lernort Natur“ eingesetzt. 
Sie erhalten, ab einem Spendenbetrag von 100 €, eine vom Finanzamt anerkannte Spendenbescheinigung. Bei einer Spende bis zu 100 € reicht für die steuerliche Anerkennung der Bankbeleg. 

Wir – und vor allem die Kinder – freuen uns über jeden Beitrag.

SPENDENKONTO:

Kreisjägervereinigung Böblingen e.V.  
Verwendungszweck:  LENA
IBAN:    DE09 6035 0130 0000 1462 63
BIC:       BBKRDE6BXXX